Blog

Herzlich willkommen, gleich, ob Sie Mutter, berufstätige Frau, Chefin - oder Mann sind. In welcher Rolle haben Sie sich denn in diesen Blog geklickt?

Ich habe in meinem Leben bisher vieles erlebt und gesehen, in vielen verschiedenen Rollen und Funktionen. Heute bin ich Coach – u.a. für weibliche Führungskräfte – und Wanderin zwischen vielen Welten. Das verleiht mir Flexibilität zu reflektieren, was ich erleb(t)e.

Wir sind alle unterwegs, und können voneinander lernen. Dieser Blog will zu einem intelligenten Diskurs über Inclusion und Diversity einladen. Meine Anliegen sind: Leichtigkeit, Wandelbarkeit, und eine ausgewogene Lebensführung. All das spielt sich jenseits der Polaritäten ‚Frau und Mann‘ ab. Alles ist essentiell für ein zufriedenes und erfülltes Leben.

    Loading posts...
  • Das AuPair – eine Art „eierlegende Wollmilchsau“?

    AuPairs können eine grosse Unterstützung sein im Alltag einer berufstätigen Mutter. Sie wickeln, holen die Kinder ab, spielen mit ihnen und bringen sie zu Bett, wenn man spät nach Hause kommt. AuPairs legen Wäsche zusammen, putzen, tischen und räumen den Geschirrspüler ein. Sie kontrollieren Hausaufgaben, und kochen sogar. Das klingt beinahe nach einer «eierlegenden Wollmilchsau»: Nanny, Haushälterin und Babysitter in einem. Sie merken und wissen schon: Es ist nicht alles…

  • Spitzenpolitikerin mit Kind – und was hat der Wähler davon?

    Können Sie sich vorstellen in einer Gesellschaft ganz ohne Kinder alt zu werden? Ich nicht. Darum ist mir wichtig, dass Menschen weiterhin Kinder kriegen, und diese Kinder in unserer Gesellschaft gut aufwachsen können. Themen wie Kinderschutz, Bildung und Familienpolitik erachte ich von zentraler Bedeutung. Politik und Gesetzgeber sind in die Pflicht zu nehmen und bleiben für die Schaffung geeigneter Rahmenbedingungen verantwortlich. Vor dem Hintergrund der anstehenden Wahlen – sowohl in der…

  • Wer Emotionen zeigt, gewinnt!

    Es gibt Hoffnung für uns Frauen. Auch dann, wenn wir wieder und wieder für unsere Emotionalität kritisiert werden. Die Hoffnung kommt aus einer unerwarteten Richtung: Von einem Mann, genau genommen von einem Professor. Nicht von irgendeinem Professor, sondern von Professor Quy Huy von der renommierten Business School INSEAD. Kurz zusammengefasst sagt er: «Menschliche Emotionen sind der Hauptgrund, weshalb grosse Ideen und Visionen in der Praxis scheitern.» Emotionen sind der Motor Professor…

  • Lassen Sie Ihr Geld immer noch von einem Mann anlegen?

    «Geben ist seliger denn nehmen! Es ist nicht alles Gold, was glänzt! Geld allein macht nicht glücklich. Es gibt Wichtigeres als Geld. Geld verdirbt den Charakter. Über Geld spricht man nicht…» Bestimmt kennen Sie weitere negative Geld-Glaubenssätze. Positive Geld-Glaubenssätze kommen uns nicht so leicht über die Lippen. Manchmal zucken wir sogar leicht zusammen, wenn wir sie hören. Wann sagten Sie das letzte Mal: «Geld ist pure Energie! Das Geld liegt…

  • „Da sein“ reicht nicht – Quality Time dank Outsourcing

    Es gibt nur zwei Dinge, die wir als Mütter nicht outsourcen können: Quality Time und die Erziehung unserer Kinder. Bestimmt kennen Sie diesen in Form einer Frage verkappten Vorwurf: Weshalb kriegt eine Mutter Kinder, wenn sie später wieder arbeitet und keine Zeit für die Erziehung hat? Abgesehen davon, dass diese Frage höchst selten einem Vater gestellt wird, könnte man genauso gut fragen: Was hat ein Kind davon, wenn die Mutter…

  • Was Frauen von Bienen lernen können

    Haben Sie schon mal einen Kollegen sagen hören: «Ich arbeite nicht gerne mit Männern zusammen. Männer sind so nüchtern, zahlengetrieben und kämpferisch. Man weiss nie was sie denken. Da sind mir Frauen lieber …» Oder haben Sie schon mal einen Mann erlebt, der sich lauthals über seinen männlichen Chef beklagt hat, und deshalb für alle Zukunft zum Schluss kommt, nie mehr unter einem anderen Mann arbeiten zu wollen? Ich kenne…

  • Zeit verlieren, um Zeit zu gewinnen – eine erzieherische Gratwanderung.

    Wir können unsere Kinder umkreisen wie ein Hubschrauber und ihnen alles und jedes Problem abnehmen. Oder wir hängen ihnen einen Schlüssel um den Hals, und vertrauen auf ihre eigene Selbständigkeit. Zwei Extreme – wie halten Sie es? In den USA gibt es eine Weisheit zum Thema Kindererziehung, die sagt: «Wir sollten uns weniger bemühen, den Weg für unsere Kinder vorzubereiten, als unsere Kinder für den Weg.» Ein Tag mit Kind…

  • Schönheit – und das Paradox unseres Tuns

    Wir essen biologisch, aber spritzen uns Botox ins Gesicht, um jung auszusehen. Auf natürliche Materialien legen wir bei Kleidern oder in Design und Innenarchitektur viel Wert, unserer eigenen Natürlichkeit hingegen stehen wir kritisch gegenüber. Stattdessen legen wir uns unters Messer. Schönheitsoperationen boomen. Wir sprechen von inneren Werten, und dass Schönheit von innen kommt, aber wir photoshoppen unsere Instagram- und Facebook-Bilder, um möglichst gut auszusehen. Ist das nicht alles paradox? Was…

  • Die 7 Regeln für kluge, gerissene und couragierte Frauen

    «Mit den Frauen ist nichts falsch. Es gibt nichts zu reparieren.» Das ist die Philosophie nach welcher She-negotiates arbeitet und lehrt. She-negotiates sind zwei weibliche Coaches aus Kalifornien, die kein Blatt vor den Mund nehmen. Als Frau stimme ich ihrer Philosophie gerne zu. Selbst Männer dürften damit kein Problem haben, nehme ich an. «There is nothing wrong with women. Nothing to fix», klingt ja erstmal nicht gefährlich. Basierend auf ihrer Philosophie…

  • Wenn Arbeitstiere den Elefanten machen

    Mütter sind Arbeitstiere. Sie wecken früh morgens die Kinder. Gehen zur Arbeit. Erledigen den Einkauf abends auf dem Weg nach Hause. Sie kochen Abendessen und legen dann noch schnell die Wäsche zusammen. Oder sie schieben eine Nachtschicht fürs Büro ein, freiwillig und unbezahlt, nachdem die Kinder schon im Bett sind. Aber selbst Mütter brauchen eine Auszeit. Immer mehr Frauen machen Yoga. Woher kommt dieser Hype? Wenn sich Sport nach zusätzlichem…