Blog

Herzlich willkommen! Ganz egal, ob Sie eine berufstätige Frau, Chefin - oder Mann sind. Ich bin eine Mom von zwei Teenagern, Lady die ihr Frausein geniesst, und heute mein eigener Boss. Letzteres verleiht mir die Flexibilität all das zu reflektieren, was mich als Frau schon immer beschäftigt hat.

Das Ziel? Zu einem intelligenten Diskurs über die Themen Inclusion, Work-Life und Frauen in Führung beizutragen. Ich freue mich auf Ihre Kommentare und Feedback.

    Loading posts...
  • Die Umkehr der sozialen Norm

    Ich bin keine grosse Verfechterin von Streiks. Meines Erachtens haben Verweigerungshaltung und Polemik noch selten zu einer tragbaren Lösung geführt. Deshalb habe ich vor zwei Monaten nicht am grossen Frauenstreik in der Schweiz teilgenommen. Auch wenn ich zugeben muss, dass mich der Aufmarsch der zig-tausend Frauen im Nachhinein sehr beeindruckte. Nun gut, ich war nicht dabei und habe somit dieses Event – und so wie es aussieht viel Spass –…

  • Frauen dürfen scheitern

    Ich bin der Meinung: Echte Gleichberechtigung haben wir erst dann erreicht, wenn Frauen in Führungspositionen scheitern dürfen, ohne dass dies in den Medien und der Öffentlichkeit hoch gespielt und zum Thema gemacht wird. Denn ich kenne eine ganze Menge männlicher Top-Manager, die nicht reüssierten. Dennoch stellt keiner die Grundsatzfrage, ob Männer überhaupt für Spitzenpositionen geeignet seien. Nach Scheitern eines Mannes nur Frauen in der Führung Die erste Frau in Spitzenposition…

  • Die Zeit ist reif zuzuschlagen

    Sind Sie morgens öfters zu spät? Ist Ihre Arbeit grundsätzlich von schlechterer Qualität als diejenige Ihrer männlichen Kollegen? Arbeiten Sie weniger gewissenhaft, oder sind Sie dümmer? Haben Sie weniger gute Einfälle? Leisten Sie nie vollen Einsatz, und haben keine Überstunden? Wenn Sie alle diese Fragen mit nein beantwortet haben, dann haben Sie es sich verdient! Dann gibt es keinen Grund, weshalb sie nicht auch regelmässig nach Gehaltserhöhungen fragen sollten. Ihre…

  • Voll beschäftigt und trotzdem mutterseelenalleine

    Das Thema Einsamkeit kennt viele Facetten. Eines aber scheint gesichert: Wer sich chronisch einsam fühlt, dessen Gesundheitsrisiken erhöhen sich. Manfred Spitzer, Professor für Psychiatrie in Ulm erklärt in seinem neuen Buch die Einsamkeit sogar zur „Todesursache Nummer eins“. ¹ Einsamkeit bedeutet dabei nicht zwingend, dass man alleine lebt. Auch in einer Partnerschaft oder mit Kind kann man sich einsam fühlen. Eine Einsamkeit, die deshalb oft übersehen wird, ist diejenige von…

  • Weshalb Sie eine Frau einstellen sollten

    Sie sind Inhaber eines Unternehmens und wollen eine Stelle neu besetzen? Sie sind Chef und überlegen sich, ob Sie es riskieren können eine Frau auf die nächste Hierarchiestufe zu befördern? Sie stehen vor der Wahl eine Stelle entweder mit einem Mann oder, alternativ, mit zwei Frauen zu je 50% zu besetzen? Grübeln Sie nicht länger weiter. Glauben und lernen Sie von einer Frau, die viel  in der männlichen Arbeitswelt unterwegs war. Die…

  • Alles wird mehr – nur die Zeit nicht

    Unsere Zeit ist geprägt von Tempowahn, allzeitiger Erreichbarkeit, dem unentwegten Checken des Smart-Phones und Starren auf Bildschirme. Deshalb sind Angebote zur Entschleunigung wie Wellness-Urlaube, Achtsamkeitstrainings und andere Entspannungsangebote hoch im Kurs. Es gibt einen Konsens, der sich durch alle Gesellschafts- und Altersschichten hindurchzieht: Zeit ist ein knappes Gut. Die meisten von Ihnen werden nicht einmal Zeit haben diesen Blog zu lesen – umso schöner, liebe Leser, dass Sie immer noch…

  • Wenn Frauen nur noch bei Frauen kaufen

    Wie kommt es, dass Unternehmen seit Jahrzehnten hoch qualifizierte Frauen rekrutieren, systematisch weiterentwickeln, und Frauen trotzdem auf höchsten Hierarchiestufen in der Minderzahl sind? Schon als ich vor über 27 Jahren meinen ersten Job antrat war die ausgewogene Repräsentation von Frauen im Management ein Thema. Mein fortschrittlicher Arbeitgeber initiierte damals eine Arbeitsgruppe zur Frauenförderung. Hat es etwas gebracht? Urteilen Sie selbst: Die Frauenquote im Board of Directors dieses Unternehmens beträgt heute…

  • Das AuPair – eine Art „eierlegende Wollmilchsau“?

    AuPairs können eine grosse Unterstützung sein im Alltag einer berufstätigen Mutter. Sie wickeln, holen die Kinder ab, spielen mit ihnen und bringen sie zu Bett, wenn man spät nach Hause kommt. AuPairs legen Wäsche zusammen, putzen, tischen und räumen den Geschirrspüler ein. Sie kontrollieren Hausaufgaben, und kochen sogar. Das klingt beinahe nach einer «eierlegenden Wollmilchsau»: Nanny, Haushälterin und Babysitter in einem. Sie merken und wissen schon: Es ist nicht alles…

  • Spitzenpolitikerin mit Kind – und was hat der Wähler davon?

    Können Sie sich vorstellen in einer Gesellschaft ganz ohne Kinder alt zu werden? Ich nicht. Darum ist mir wichtig, dass Menschen weiterhin Kinder kriegen, und diese Kinder in unserer Gesellschaft gut aufwachsen können. Themen wie Kinderschutz, Bildung und Familienpolitik erachte ich von zentraler Bedeutung. Politik und Gesetzgeber sind in die Pflicht zu nehmen und bleiben für die Schaffung geeigneter Rahmenbedingungen verantwortlich. Vor dem Hintergrund der anstehenden Wahlen – sowohl in der…

  • Wer Emotionen zeigt, gewinnt!

    Es gibt Hoffnung für uns Frauen. Auch dann, wenn wir wieder und wieder für unsere Emotionalität kritisiert werden. Die Hoffnung kommt aus einer unerwarteten Richtung: Von einem Mann, genau genommen von einem Professor. Nicht von irgendeinem Professor, sondern von Professor Quy Huy von der renommierten Business School INSEAD. Kurz zusammengefasst sagt er: «Menschliche Emotionen sind der Hauptgrund, weshalb grosse Ideen und Visionen in der Praxis scheitern.» Emotionen sind der Motor Professor…